The Colours of My Fantasy

Cailleach Designs – Scotland Artworks & More

Ben Nevis

Ben Nevis

Der Ben Nevis ist der höchste Berg Großbritanniens. Er liegt in der Nähe von Fort William und misst 1.344 Meter in der Höhe.
Ein Wanderweg, der am Glen Nevis Besucherzentrum beginnt, ermöglicht jedem Besucher den Aufstieg zum Berg.
Die erste Bergbesteigung hatte am 17. August 1771 durch den Botaniker James Robertson stattgefunden.
Ben ist die gälische Bezeichnung für Berg. Der Name Nevis entstammt dem gälischen Wörtern „nheam-bhathais“, was soviel bedeutet wie „Kopf in den Wolken“.
Bis zum Jahr 1847 ging man davon aus, dass der etwa 150 km weiter östlich gelegene Ben MacDhui der höchste Berg in Großbritannien sei. Erst eine Vermessung durch die British Ordnance Survey brachte zu Tage, dass der Ben Nevis höher ist.
1883 errichtete man auf dem Gipfel des Berges eine Wetterwarte, die mehr als 20 Jahre lang das Wetter aufzeichnete. Überreste des Gebäudes sind noch heute vorhanden.
Der zum Berg hinaufführende Weg stammt ebenfalls aus dieser Zeit. Auf ihrem trabten einst Packpferde in Richtung des Gipfels. Bis zum 1. Weltkrieg existierte dort oben auch ein Hotel.
Der Ben Nevis gehört zu jenen drei Berge, die beim National Three Peaks Challenge bestiegen werden müssen. In diesem Wettlauf geht es darum, innerhalb von 24 Stunden den jeweils höchsten Berg von Schottland (Ben Nevis), Wales (Snowdon) und England (Scafell Pike) zu besteigen.
Seite 1951 findet in jedem Jahr das „Ben Race“ statt. Es handelt sich dabei um ein Rennen, bei dem hunderte von Läufern den Berg hinauf- und hinunterrennen.
Ins Leben gerufen wurde dieser Lauf durch den vor Ort ansässigen Friseur William Swan, der im Jahr 1895 die Strecke in 2 Stunden und 41 Minuten zurücklegte.

******

Ben Nevis (Scottish Gaelic: Beinn Nibheis, pronounced [peˈɲivəʃ]) is the highest mountain in the British Isles. Standing at 1,344 metres (4,409 ft) above sea level, it is located at the western end of the Grampian Mountains in the Lochaber area of the Scottish Highlands, close to the town of Fort William.

The mountain is a popular destination, attracting an estimated 100,000 ascents a year,[2] around three-quarters of which use the Pony Track from Glen Nevis.[3] The 700-metre (2,300 ft) cliffs of the north face are among the highest in the United Kingdom, providing classic scrambles and rock climbs of all difficulties for climbers and mountaineers. They are also the principal locations in the UK for ice climbing.

The summit, which is the collapsed dome of an ancient volcano,[4] features the ruins of an observatory which was continuously staffed between 1883 and 1904. The meteorological data collected during this period are still important for understanding Scottish mountain weather. C. T. R. Wilson was inspired to invent the cloud chamber after a period spent working at the observatory.

Advertisements

2 comments on “Ben Nevis

  1. mystofthehighlands
    21. June 2015

    beautiful picture

    Liked by 1 person

  2. scotlandforever1314
    2. August 2015

    phantastic

    Like

Leave a Reply

Fill in your details below or click an icon to log in:

WordPress.com Logo

You are commenting using your WordPress.com account. Log Out / Change )

Twitter picture

You are commenting using your Twitter account. Log Out / Change )

Facebook photo

You are commenting using your Facebook account. Log Out / Change )

Google+ photo

You are commenting using your Google+ account. Log Out / Change )

Connecting to %s

Information

This entry was posted on 24. May 2015 by in Mountains and tagged , .

Enter your email address to follow this blog and receive notifications of new posts by email.

Join 9 other followers

Calendar

May 2015
M T W T F S S
« Apr   Jun »
 123
45678910
11121314151617
18192021222324
25262728293031

Recent Posts

Top Posts & Pages

Categories

Archives

%d bloggers like this: